Kontakt für Neumitglieder

Wir laden auch Ihr Unternehmen ein, von den Vorteilen einer Mitgliedschaft in der Initiative Gashandel/GABi Gas zu profitieren. Die Bedingungen der Mitgliedschaft haben wir bewusst einfach gehalten. Haben wir Interesse geweckt?

Für alle Fragen rund um die Initiative stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen oder schreiben Sie uns an:

Kontakt

Frau Susann Hinkfoth

Telefon

+49 (0)30 / 611 2840 ‒ 675 oder

E-Mail

Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Interessenten-Verteiler auf, wenn Sie sich zukünftige einen Eindruck vom Programm der Initiative machen können. Je nach Möglichkeit versuchen wir regelmäßig auch eine Teilnahme zu "Schnupperpreisen" anzubieten.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Olaf Däuper

Dr. Olaf Däuper

Rechtsanwalt | Partner

Tel. +49 (0)30 6112840-15

E-Mail
E-Mail: olaf.daeuper@bbh-online.de
Profil
Profil: https://www.beckerbuettnerheld.de/de/experten/bbh-experte/info/olaf-daeuper/
Johannes Nohl

Johannes Nohl

Rechtsanwalt | Partner Counsel

Tel. +49 (0)30 6112840-930

E-Mail
E-Mail: johannes.nohl@bbh-online.de
Profil
Profil: https://www.beckerbuettnerheld.de/de/experten/bbh-experte/info/johannes-nohl/

Vorteile einer Mitgliedschaft

Teilnahme an Sitzungen

Mittelpunkt der Initiative Gashandel/GABi Gas sind die turnusgemäßen Sitzungen, meist in Berlin oder zur E-World in Essen. Einmal im Quartal treffen sich die Mitglieder zum Austausch und zur Diskussion aktueller Themen mit Experten aus Behörden, Wissenschaft und Praxis. Der Fokus liegt auf dem Großhandel und der Beschaffung von Erdgdas, neben Fragen des Transports und der Aufkommensquellen befasst sich die Initiative z.B. mit regulatorischen Hintergründen aktueller Ereignisse und bestehenden und zukünftigen Marktbedingungen sowie den Handelsplattformen in Deutschland.

Auf verschiedentlichen Wunsch hin können Mitgliedsunternehmen mit mehreren Mitarbeitern an den Sitzungen teilnehmen.

Aktuelles per NEWS-Mail

Zuletzt hat die Initiative ihre Mitglieder per E-Mail zu folgenden Themen zeitnah informiert:

  • Fortsetzung Marktdialog Marktgebietszusammenlegung
  • Einführung Überbuchungssystem KAP+
  • Einheitliches Gasnetzentgelt für Fernleitungsnetze ab 01.01.2020 beschlossen
  • NEP Gas 2018-28 und Änderung der GasNZV
  • Maßnahmen gegen Betrügereien in Sachen Gasbilanzierung
  • Geplantes Kapazitätsmodell nach Zusammenlegung der Marktgebiete
  • Zweite Konsultation Kapazitätsproduktestandardisierung „KASPAR“

uvm.